3. Oktober 2018

Scanner getestet

Vor einigen Wochen hatte ich die Gelegenheit, den Honeywell Genesis 7580g in einer Tierarztpraxis im Flachgau zu testen:

Gibt es bei vielen Shops um ungefähr 250,- Euro inkl. Mwst. Ich bin noch nicht sicher, ob es der billigere 7580 (ohne g in der Bezeichnung) auch tut. Das habe ich noch nicht herausgefunden.

Mein Eindruck: Ist zwar teurer, aber dafür scannt er sehr schnell. Man brauch keine Taste drücken, sondern nur das Packerl mit der Seite wo der DataMatrix-Code drauf ist, am Scanner vorbeiziehen. Geht so schnell wie an den Kassen beim Supermarkt. Eigentlich perfekt und von mir eine klare Empfehlung.

Einen, den man wie einen Ring auf den Finger stecken kann, den habe ich selbst zuhause und gerade in einer Tierarztpraxis getestet. Ist für beide Hände geeignet und hat auf der Seite einen Knopf, auf den man mit dem Daumen drückt zum Scannen.

Ergebnis: Scannt zwar schon, aber es dauert, man muss den Code anvisieren mit einem roten Quadrat, das der Scanner aussendet. Vielleicht braucht man dazu auch etwas Übung.  Wenn keine Verbindung mehr besteht, weil man zu weit vom Computer weg ist. Funktioniert gut im selben Raum und auch um die Ecke, um zwei Ecken aber nicht mehr.

Schneller geht es mit jenem Scanner, den ich schon vor einigen Monaten vorgestellt habe:

http://proagrar.at/Blog/datamatrix-code-scannen/

Kommentar verfassen