7. Juni 2015

Registrierkassa für Tierärzte

Sollte es wirklich in Österreich zu einer Pflicht kommen, ist das Praxisverwaltungsprogramm (http://proagrar.at/neumayr/Praxis/Vorstellen.htm) eine Lösung. Möglicherweise viel billiger als die Registrierkasse (wenn ein billiger Computer oder ein meistens ohnehin bereits vorhandener Rechner mit dem Betriebssystem Windows verwendet werden kann) und zeichnet nicht nur die Einnahmen bei den Behandlungen auf sondern verwaltet alle Kunden, Patienten, Diagnosen, Leistungen und Medikamente. Mit Zusatzmodulen kann damit auch das Lager verwaltet und die Buchhaltung gemacht werden.

Es erfüllt alle Auflagen damit das Programm in Österreich als Registrierkassa gilt.

Kommentar verfassen