Rationsevaluierung

Kurzbeschreibung:
Mit diesem Programm kann man Rationen zusammenstellen mit variablen und fixen Bestandteilen und dann prüfen, ob die Kühe die vorgeschlagenen Mengen überhaupt fressen können. Dazu kann die Ration mit den variablen Bestandteilen nach Trockenmasse oder nach NDF aufgefüllt werden.

Es können beliebig viele Futtermittel hinzugefügt werden. Wichtig ist nur, dass sie auch einen Wert für ADF, NDF, NFC und UDP haben, weil diese Werte für die Evaluierung benötigt werden. Futtermittel die von anderen Programmen erfasst werden (z.B. meine Herdenmanagementprogramme oder spezielle Versionen der Praxisverwaltung) tauchen automatisch auch in der Rationsevaluierung auf.

Das Fenster mit der Liste der Futtermittel enthält eine Funktion zum Laden weiterer Futtermittel aus dem Internet. Diese werden vom Kompetenzzentrum für innovative Milchwirtschaft (www.kim-kuh.at) des Herrn Dr. Michael Neumayer zur Verfügung gestellt. Die Liste wird wahrscheinlich ständig ergänzt und deshalb lohnt es sich, ab und zu zu prüfen, ob interessante Futtermittel für die eigene Evaluierung verfügbar sind.

Derzeit geplant ist eine professionellere Version die es dann auch erlaubt über Internet Futtermittel automatisch zu importieren (zum Beispiel Futtermittelanalysen), mehrere Rationen zu verwalten und diese an Betriebe zu knüpfen.

Dieses relativ einfache Programm ist kostenlos und erfordert auch keinerlei Registrierung. Über Rückmeldungen (am besten über die im Programm eingebaute E-Mail Funktion oder wenn es öffentlich sein darf als Kommentare hier im Blog) würde sich der Autor freuen.

Hier eine kleine Anleitung zur Bedienung des Programms:

Das wichtigste Fenster (Ration zusammenstellen und prüfen) ist bereits mit einer Ration gefüllt, deren Mengen ich rein zufällig gewählt habe. Das ist also keine fachlich perfekte Ration. Die sieht so aus:
Evaluierung1

Um die Menge zu ändern muss die Zeile markiert werden und die Eingabetaste geklickt, oder mit der Maus ein Doppelklick. Darauf erscheint der Eingaberahmen:
Evaluierung2

Hier kann jetzt die Menge in Frischmasse, Trockenmasse oder als variabler Anteil in Prozent eingegeben werden. Der variable Anteil wird benötigt um beim ausgleichen der Ration nach Trockenmasse oder NDF die Menge der Ration bis zum berechneten Aufnahmevermögen aufzufüllen.

Der gleiche Eingaberahmen erscheint auch wenn man aus der Liste der Futtermittel (grünes Fenster) ein zusätzliches Futtermittel in das Berechnungsfenster zieht (mit der linken Maustaste in der Liste aufnehmen, die Maustaste gedrückt halten, über das Berechnungsfenster ziehen, dann hier fallen lassen).

Entfernen lassen sich einzelne Futtermittel in der Liste und dann drücken der Entfernen-Taste oder der F9-Taste. Die gesamte Ration kann mit einer Taste links oben gelöscht werden. Die dazu hinterlegten Futtermittel bleiben natürlich erhalten.

Kommentar verfassen