28. April 2017

Längere Lieferzeiten und Nullbelege am Monatsende

Wegen höherer Nachfrage nach Signaturkarten und Lesegeräten als angenommen (es kommen noch immer neue Bestellungen hinzu, manche Anwender nehmen mehr Karten als vorher bestellt) sind mir die Karten ausgegangen und die neueste Nachlieferung ist derzeit (Freitag 28. April, 11 Uhr) noch nicht eingetroffen. Einen Termin musste ich bereits absagen und wenn die Lieferung in den nächsten Tagen nicht eintrifft, werden es weitere sein, die ich verschieben muss.
Ich bitte die Betroffenen um Verständnis und empfehle diese Information, wie alle anderen die mit Verzögerungen zu tun haben, aufzubewahren, sollte in späteren Jahren die Frage auftauchen, warum die technische Sicherung mit Verspätung in Betrieb gegangen ist. Hier im Blog wird die Kategorie Registrierkasse erhalten bleiben. Zum Nachlesen.

Signierte Belege mit 0,- Euro kann das Praxisprogramm schon seit Anfang April drucken. Diese Pflicht, einen Nullbeleg am Monatsende zu erstellen, kann in der aktuellen Beta-Version (Versionsdatum ab 28. April) mit einem einzigen Tastenklick erledigt werden.
Wahrscheinlich wird noch eine Erinnerungsfunktion nötig sein, die am Beginn eines neuen Monats daran erinnert, falls im Protokoll (auch die signierten Nullbelege werden dort gespeichert) zum Monatswechsel keiner gefunden wird. Eigentlich wäre es nicht notwendig, die Monatsende-Nullbelege auszudrucken (außer am Jahresende) aber das lasse ich derzeit noch weg. Der Beleg kommt beim Standarddrucker, wie er im Praxisprogramm eingestellt ist.

Kommentar verfassen