9. Dezember 2017

Einsatz von Etiketten

Für den Einsatz von Klebeetiketten empfehle ich den Dymo Labelwriter 450. Es gibt ihn in verschiedenen Ausführungen und bei vielen Händlern ab ca. 50 Euro. Die Druck- und Papierqualität ist besser als bei Papierstreifen-Druckern (beispielsweise der Epson TM-T) die Pickerl kleben sehr gut, bleichen kaum aus und überstehen sogar Wasser recht gut.

Das ist ein Thermodrucker, das bedeutet, er druckt indem er das Papier erhitzt, benötigt also keine Tinte oder Toner. Das einzige Verbrauchsmaterial sind die Etiketten. Und da gibt es sehr große Preisunterschiede.
Eine der günstigsten Quellen für die Etiketten dürfte auf Amazon sein. Um die Kosten zu berechnen, habe ich diese Seite verwendet.

Die meistverwendeten Etiketten in der Tierarztpraxis sind vermutlich die mit 54×101 mm, das ist der Typ 99014. Auch wenn man sie kaufen muss (in Salzburg sind die Teil der Vereinbarung des Besamungstarifs) kostet ein Etikett (34,90 / 20 / 220) 0,8 Cent. Das Praxisprogramm kann sie derzeit für Besamungsscheine, Wartezeiten-Zettel und auch Quittungen verwenden.

Beispiel 54×101 mm, noch am Drucker.


Wenn ein zweiter Dymo-Drucker verwendet wird, oder der Wartezeiten-Zettel auf einem größeren Drucker herauskommt, oder die Twin-Variante vom 450, kann das Praxisprogramm die gleich bei der Eingabe im Behandlung-Erfassen-Fenster mitdrucken. Auf das Etikett vom Typ 99017 (50 x 12 mm). Die Rolle ist etwas breiter als die 12 mm, beim Abziehen bleibt dann etwa die Hälfte auf der Rolle zurück. Kosten: (28,90 / 20 / 220) = unter 0,7 Cent pro Pickerl.
Ebenfalls in die Praxisverwaltung integriert habe ich die Pickerl vom Typ 11354 (57mm x 32mm). Die sind besonders billig: (59,90 / 20 Rollen / 1000 Labels pro Rolle) = 0,3 Cent.

Zum Drucker liefert Dymo eine kostenlose Software, mit der man selbst sehr einfach Etiketten definieren kann. Beispielsweise als Signatur für abgegebene Medikamente, als Adresspickerl, Absender auf Briefen (meine Briefe die ich ab und zu verschicke mit Signaturkarten und Lesegeräten für die Registrierkassenfunktion mache ich alle damit).

Kommentar verfassen