4. Dezember 2017

Arbeitskreis Kassensoftware

Mehrere male im Jahr gibt es Veranstaltungen dieses Arbeitskreises. So wie heute, in den Räumlichkeiten der Bundeswirtschaftskammer. Hier sind etwa 100 Kassenhersteller und neben dem sehr kompetenten Spezialisten der Fachgruppe UBIT gibt ein hoher Beamter des Finanzministeriums Auskunft. Die wichtigste Info ist vielleicht, dass der Jahresbeleg (der letzte Beleg des Jahres oder der erste im nächsten Jahr) mit der BMF-Belegchek-App geprüft werden muss. Dabei wird er an Finanz-Online übermittelt. Bis 15. Februar!

Das System wird immer perfekter und demnächst gibt es sogar eine neue Version der Prüfsoftware, die vor allem auf die Verkettung wert legt, aber unwichtige Probleme überbrücken kann. Die Finanzbehörde legt derzeit vor allem Wert darauf, dass möglichst überall die Kassen installiert sind und funktionieren.

Was ich den Anwendern meiner Programme bei jeder Gelegenheit sage, hat sich auch hier in der Diskussion bestätigt: Bei einer Prüfung bitte dem Prüfer helfen, die Prüfung möglichst unterstützen. Völlig falsch ist: Über Politiker und Finanzmitarbeiter schimpfen und mitteilen, dass man die Kasse überhaupt nicht mag, das kommt extrem schlecht und könnte dazu führen, dass der Prüfer sich eher schwierig verhalten könnte.

Nähere Informationen per E-Mail an die Anwender meiner Programme. Fragen dazu am Besten per E-Mail an mich.

Kommentar verfassen